Freitag, 19. Juli 2013

Schals - fast wie aus der Zeitung

Für diese Schals kam mir die Idee, als ich in der Sept./Okt. 2012 Ausgabe der LandL...-Zeitschrift blätterte. Allerdings nahm ich Merino-Wolle. So weben, wie die Weber in den Yorkshire Dales kann ich natürlich nicht, aber davon ließ ich mich nicht entmutigen. Ich probierte meine eigenen Modelle auf dem Webrahmen aus.




Diesmal gefällt mir alles - auch die Farben.
Das sind nun alle fertigen Schals. Der nächste ist auf dem Webrahmen. Mit dieser Wolle:


Links Angora mit Seide verzwirnt, rechts Corriedale. Als Schuss nehme ich die bewährte Corriedale/Angora-Mischung.

Eine schöne Ferien-Zeit wünscht Ursula

Kommentare:

  1. Liebe Ursula,
    waaaaaaaaaaaaaaaaaasssssssssssssss, die hast Du selber gewebt??? Wunderwunderschööööööööööööön!
    Und auf den wollweißen bin ich natürlich ganz gespannt! In schweden wird noch relativ viel gewebt und ich bin immer hin und weg von den Kunstwerken.
    ganz liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  2. Da hast Du ordentlich was weggewebt. Ich habe meine Premiere immer noch vor mir. Ich komm zu nix. *arrrgh
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Wow da hast du ja echt viel gewebt, ich kann nur staunen!!!!
    Mh ich glaub ich muss dann meinen Webrahmen auch mal einweihen...
    Ich freu mich schon darauf dich mit einem gewebten Schal zu bewundern :-)
    LG Tine

    AntwortenLöschen