Dienstag, 5. November 2013

Äpfel sind keine Birnen

Bei meinen Pflanzenfärbungen halte ich mich (mehr oder weniger) an die Rezepte von D. Fischer. Bei der Dahlienfärbung sollte man den ersten Farbzug OHNE Färbebeutel färben. Natürlich habe ich MIT Färbebeutel gearbeitet (lesen müsste man können). Auch war ich nicht wirklich davon überzeugt, dass Dahlienblüten intensiv färben. Nun weiß ich es besser.


Links Sockenwolle 1. Farbzug, BFL 2. Farbzug
Frau Fafalu hat extra ihre schönen Dahlien für mich abgemurxt.


Diese 50 g Sockenwolle habe ich mit Blutbuche und Dahlie als Farbverlauf gefärbt.

Nachtragen muss ich noch diese Wollstränge. Endlich versponnen.


Links Zwiebelschalen-Färbung auf Wensleydale, rechts Schafgarben-Färbung auf BFL

Aus mit Rotkohl gefärbter Sockenwolle habe ich diese Perlenstaucher gestrickt. Pro Staucher habe ich 180 Perlen aufgefädelt. Die Anleitung ist aus dem Buch "Perlenstaucher, Stulpen, Stutzen" von Monika Ständecke.




Aus "normaler" Sockenwolle habe ich noch dieses Modell gestrickt. Hier sind es 360 Perlen.


Für die Kaninchen dörre ich Äpfel und Birnen. Heute habe ich Birnen eingekauft.


Die trockenen Früchte ab ins Vorratsglas und als Leckerchen an die kleinen Wuschel verfüttern. Die beiden lieben gedörrtes Obst.

Liebe Grüße Ursula


Kommentare:

  1. Wenn du hören könntest, wie oft ich eben ohh und ahh gesagt habe!!!
    Die Farben gefallen mir durch die Bank. Das Schöne beim Färben ist doch auch, dass man immer wieder Neues und Unerwartetes erkundet und daraus wieder lernt. Und deine Perlen-Strickstulpen sind grandios, bestimme viel Zählerei.
    Ein alten Mümmel haben wir auch, der leider schnell auf Obst (was aber sooo lecker ist) reagiert. Getrocknet ist es wirklich eine Alternative.
    GlG
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen Dank. Ja, vielleicht gefällt mir genau dies so gut an der Pflanzenfärberei. Das Schlimmste an den Stulpen ist die Perlenauffädelei. Von dem Obst bekommen die beiden Wackelnasen auch nicht jeden Tag, sonst selbiges Problem. Übrigens, die mögen auch Bananen. Frisch und gedörrt.
      LG Ursula

      Löschen
    2. Bananen? Oh, die gehen wohl nicht im Backofen (so mache ich schon mal Dörräpfel) - oder?

      Löschen
    3. Da ich das Dörrgerät benutze, habe ich das noch nie im Backofen ausprobiert. Tut mir leid, kann ich wirklich nicht sagen. Vielleicht in einem Backofen mit Heißluft??
      LG Ursula

      Löschen
  2. Also wenn jetzt am Wochenende noch ein paar Blüten aufrecht stehen, murks ich noch ein wenig, bevor ich den Winterschlaf erzwinge. ;-) Also ich mag auch Dörrobst. Und wenn beim Nachbarn noch die Birnen am Baum hängen, weil er sie selber nicht will, dann werde ich mal mit ner Leiter... :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja immer noch vor, das Obst mit Schokolade zu überziehen. Doch vorher ist alles "verdunstet" ;-)).
      LG Ursula

      Löschen
  3. Hallo Ursula
    Du machst ja abenteuerliche Dinge mit den Färbeaktionen, und erziehlst dabei so wunderschöne Ergebnisse - Kompliment ! - auch zu den ganzen Socken und Mützen, die ja nun Saison haben.
    Für Deine netten Kommentare möchte ich Dir nun auch endlich mal danken - freue mich sehr :-)
    ♥ڿڰۣ♥ಌڿڰۣ«ಌ♥ڿڰۣ«ಌ♥ڿڰۣ«ಌ♥
    Herzlichst
    ♥☼♥Barbara♥☼♥

    AntwortenLöschen
  4. Ahhhhh wie bekloppt bin ich eigentlich...? Bin nach Hause gekommen und sofort nach deinem blog geguckt, ich hab da echt was verwechselt....die selber gefärbte Wolle ist toll! Schön das Du heute da warst!
    Ganz liebe Grüße von andrella die ganz begeistert von deinen Spinnereien ist:-)

    AntwortenLöschen
  5. Habe gerade mal geschaut, ob Du noch mehr Stulpen gestrickt hast. :-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...