Samstag, 19. September 2015

Es herbstelt gewaltig




Gestern war herrlichstes Gartenwetter und ich habe schon ordentlich was an Pflanzen raus gerupft. Den Mais zum Beispiel. Nachdem er nun nach den letzten heftigen Windböen und eben solchen Regenschauern zum dritten Mal am Boden lag, habe ich aufgegeben. Ich habe mich bemüht - ja doch. Nach jedem Sturm, von dem wir hier wohl immer mehr abbekommen, habe ich ihn wieder aufgerichtet. Sogar fest gebunden an Stäben hatte ich ihn. Habt ihr schon mal fest gezurrten Mais irgendwo gesehen? Ich eigentlich auch nicht und ich fand, es sah auch ziemlich bescheu... äh besonders aus. Wie gesagt, gestern konnte ich diese Jammergestalten nicht mehr ertragen und alles kam raus. Nennenswerte Maiskolben waren auch nicht daran, was mich auch nicht gewundert hat. Jedenfalls kann ich hier nur noch niedrig wachsende Pflanzen gebrauchen. Alles, was ein wenig in die Höhe wächst, wird um geweht. 


Ein kleines Stickbild ist fertig geworden.


Diesen kleinen Fuchs habe ich vor Jahren gestickt. Den habe ich hier bei Kissy Cross gesehen und musste ihn sofort sticken. Da ich das Motiv immer noch so süß finde, habe ich es nun noch einmal gearbeitet.


Hier sind noch einmal beide Füchslein zusammen ;-))).


Eulen mag ich auch sehr. Woher ich die Vorlage zu diesem Mini-Exemplar (5 x 5 cm) habe, weiß ich leider nicht mehr. Ich finde, sie passt sehr gut in diese Jahreszeit und so habe ich sie wieder heraus geholt.


Ein herbstliches Still-Leben in dem Teller aus Eschenholz. Wie ich soeben erst bemerke, sieht man kaum von dem Zaunkönig etwas (grummel). Nicht so tragisch, der hatte bereits einen eigenen Beitrag (hihi).


Und dann, nein ich kann es nicht für mich behalten, zeige ich euch etwas aus dem Packerl, was ich von Frau Fafalu geschenkt bekommen habe. Ich habe mich so gefreut. Ganz vielen lieben Dank, liebe Tanja. Am liebsten würde ich ja sofort die Stricknadeln zücken, aber ich werde erst noch ein Stickbild zu Ende bringen. Bin ich nicht diszipliniert (uah, hoffentlich klappt das auch)?

Als neue Leserinnen begrüße ich ganz herzlich Mausebubbel und Anke von WolleNaturFarben.

Nächsten Mittwoch (23.09.) steht "Herbstanfang" auf dem Kalender. Kommt alle gut durch diese Jahreszeit, die mir so gut gefällt. Wir bekommen bestimmt noch ein paar schöne Tage. Wenn das Licht weich und golden ist, nicht so stark und hart, dass es alles verbrennt. Wenn morgens Nebel auf den Wiesen liegt, wenn die Erde würzig riecht. Wenn es draußen regnet und man sich ins warme Haus zurück ziehen (und handarbeiten) kann. Gedanken für das Fest am Ende des Jahres werden gemacht. Dann, ja dann kommt der Winter. Ich gebe es zu, den halte ich auch einfach nur irgendwie aus (genau wie heiße Sommertage). Aber dann lockt das Frühjahr und alles beginnt wieder von vorne.

Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Ja das stimmt wohl liebe Ursula, der Kachelofen brennt bereits! ☺Deine Stickereien sind wie immer einfach reizend!
    Grüßle und ein wunderbares Wochenende wünscht Dir
    Crissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Crissi, ich dank dir schön. Die Heizung ist noch nicht in Betrieb. Von so einem schönen Kachelofen träume ich immer noch (lach). Aber mal ein Tuch oder eine Strickjacke finden schon Verwendung.
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  2. Da geb ich Dir Recht, den Winter halte ich auch nur irgendwie aus ;-). Aber bis dahin ist ja zum Glück noch etwas Zeit. Dein Herbstteller sieht wunderbar aus! Supersüß die niedlichen Füchslein ♥, und auch die anderen Stickereien. Bei der neuen Wolle würde es mich auch ganz arg in den Fingen jucken, besonders die karamellfarbene find ich ganz toll. Da bist Du wirklich sehr diszipliniert ;-). Ein kuscheliges (Handarbeits-)Wochenende wünscht Dir Nata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nata, vielen lieben Dank. Ja, zum Glück dauert es noch ein Weilchen bis zum Winter. Zu meiner Disziplin brauche ich nur die UFO´s anschauen, die sich hier so ansammeln (lach).
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  3. Liebe Ursula,
    was ist es heute wieder schön bei dir, so herbstlich und warm, einfach herrlich. Deine Füchslein sind bezaubernd und die kleine Eule sowieso. Ach einfach toll und wie schön dein herbstliches Still-Leben aussieht, dem bin ich gerade total verfallen. Ich glaube sowas ähnliches muss ich auch noch machen, du stiftest mich wieder mal an..grins...Mensch und die Wolle ist ja der Hammer, was für schöne Farben ich gebe zu ich wüsste auch nicht ob ich da die Finger von den Nadeln lassen könnte. Vielleicht kannst du ja schon mal ein kleines Stückchen anstricken wenn es dich überkommt, natürlich besteht dann jedoch die Gefahr das du es nicht mehr weglegen kannst...ach immer diese schwerwiegenden Entscheidungen hi,hi. Ich mache genau deswegen meist mehrere Sachen auf einmal, einfach weil ich nicht anders kann bzw. will.
    Noch mal ein großes Dankeschön für deine tolle Inspiration heute!
    Wünsche dir noch ein schönes und erholsames Wochenende
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandra, dann bin ich mal auf dein herbstl. Still-Leben gespannt (lach). Freut mich ja ungemein, wenn es dir gefallen hat. Meistens liegt irgendetwas von meinen Handarbeiten hier unten im Wohnbereich und natürlich im DG in meinem Zimmer herum. Ich kann halt nicht "ohne" und so habe ich immer etwas griffbereit (hihi). Das kommt dir, denke ich, auch sehr bekannt vor, nicht ;-))?
      Ganz viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  4. Hallo Ursula.
    Wie immer sind deine Stickerein nett anzusehen. Hübsch die kleinen Kissen und die Bilder.
    Genau jede Jahreszeit kommt wieder aber jede Zeit ist schön. Man muß das beste daraus machen.
    Schönen Abend und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana, vielen Dank.
      Diese Einstellung ist bestimmt richtig. Immer das Beste daraus machen. Das versuche ich auch, nur gelingt es manchmal besser und manchmal schlechter. Man muss es eh so nehmen, wie es kommt ;-))).
      Ein schönes Wochenende
      Ursula

      Löschen
  5. Immerhin sieht Deine Maisernte ziemlich dekorativ aus, liebe Ursula, und Dein herbstlicher Fuchs einschließlich Vorfahr ist auch sehr hübsch. Ich bin schon gespannt, wie lange es dauert, bis wir die fertigen Socken bewundern können. Du bist aber auch eine Fleißige! Ein schönes Wochenende und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war das erste Mal, dass ich überhaupt Maispflanzen groß bekommen habe. Unter dem Motto Versuch macht kluch, war das wohl auch das letzte Mal (lach). Auf einem großen Feld ist der Mais wohl besser aufgehoben ;-)).
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar und
      herzliche Grüße
      Ursula

      Löschen
  6. Sehr netter Beitrag, habe mit Interesse gelesen!!!!!
    Das Füchsen gefällt mir ja besonders, mit dem liebäugle ich ja schon eine ganze Weile!
    Schöne Herbsttage wünscht dir Ariane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ariane, das Füchslein finde ich auch immer wieder nett ;-))).
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  7. Manchmal müssen Ärgernisse, wenn sie so gar nicht auf gute Pflege und Zuspruch reagieren, eben weg. So wird wieder Platz für neue Experimente geschaffen. ;o) Mach Du nur ruhig erst einmal in Ruhe ein paar Ufos fertig. Wolle hat ja Gott sei Dank kein Verfallsdatum. Es freut mich unheimlich, dass Dir die beiden Strängelchen gefallen. Und jetzt, wo der Herbst an die Pforte klopft, bekommt man sicher auch wieder ein paar Maschen mehr gestrickt oder Umdrehungen mit dem Rad getreten. Ich freu mich drauf!
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja, dem ist nichts hinzuzufügen (grins).
      Eine schöne Woche und viele Grüße
      Ursula

      Löschen