Samstag, 30. Mai 2015

Ringel-Söckchen


 • •

Zur Abwechslung auch mal wieder etwas Wolliges.


Ein Paar Ringelsöckchen sind fertig geworden.


Fertig gestrickt sind auch noch Tücher. Doch bevor ich sie hier zeigen kann, muss ich sie noch spannen. Diese ungeliebte Arbeit schiebe ich gerne vor mir her;-))). Außerdem verbringe ich gerade viel Zeit im Garten (wer hätte das gedacht??).

Paeonia Hybride Red Charm'

Dafür ist die Pfingstrose endlich erblüht.


Das Geranium hat mir die Umpflanz-Aktionen doch nicht übel genommen und blüht ebenfalls.


Die Hosta hat, obwohl ich sie im Herbst geteilt hatte, mächtig zugelegt. Sie muss sich den Blumentopf mit Thymian teilen.


Das "Teilstück" habe ich in diesen Pflanzkasten gesetzt und es hat sich prächtig entwickelt. Ein paar Ableger vom Tränenden Herz habe ich auch so lange, bis ich einen besseren Platz gefunden habe, hier untergebracht. Unten rechts sieht man ein Stückchen von meinem "Kartoffelacker". Der "Acker" besteht aus zwei großen Blumentöpfen mit insgesamt fünf Pflanzkartoffeln. Mit der Ernte komme ich wohl kaum über den Winter (hihi).

Viele liebe Grüße


Samstag, 23. Mai 2015

Heute war es wieder soweit

Gleich morgens ging es Richtung Krefeld zur Burg Linn.




Innenhof der Burg.


Geranium- und Erdbeerblüten.


Diese beiden Hübschen waren fleißig. Die Dame rechts, verhäkelt die ungesponnene Wolle.


Auf der Ritterwiese hatte das Beecker Flachsmuseum aus Wegberg sein Zelt aufgeschlagen. Die große Schwinge wurde aktiviert. Bei dieser Arbeit hat man besser seine Gedanken beisammen. Alles wurde vorgeführt: Das Brechen, das Riffeln, das Hecheln


und natürlich auch das Spinnen und Weben. Eine kurzweilige und informative Vorführung. Gehört auf einen Flachsmarkt unbedingt dazu, finde ich. Hach, es war wieder schön und ich freue mich schon auf das nächste Jahr ;-o))).

Ihr Lieben, hiermit wünsche euch allen ein schönen Pfingstfest

Ursula

Samstag, 16. Mai 2015

♥Hasenglöckchen♥


Hasenglöckchen gehören wirklich mit zu meinen Lieblingsblumen. Zum Glück gedeihen sie gut in meinem Garten.


An dieser Stelle wachsen Rosa, Weiß und Blau malerisch beisammen.


Als Stickbild habe ich sie auch schon mal verewigt.


Beim "British Shop" habe ich Bluebells ergattern können. Sie haben sich viel Zeit gelassen, bei mir heimisch zu werden.


Weitere Lieblingsblumen sind die Akeleien. Bei mir vagabundieren die einfachen Blauen durch den Garten. Das dürfen sie, ja es ist sogar erwünscht;-)).


Aber gerade diesen einfachen Blumen gefallen mir besonders gut.


In diesem Büchlein habe ich die Stickvorlagen gefunden.


So war ich doch überrascht, als ich hinter dem Gartenzaun Goldnesseln gefunden habe.


Dieses Jahr wächst ein ganzer Teppich davon.


Der Bärlauch fängt an zu blühen. Er scheint sich unter der Hortensie wohl zu fühlen. Rechts hinten steht noch Liebstöckel, davor eine schwarze Stockrose. Die Akelei musste ich mit einem kleinen Weidenzaun "bändigen".


Die beiden Suppenkellen habe ich neu bepflanzt. Die linke, kleinere Suppenkelle habe ich vom Flohmarkt. Die Weiße ist neu. Beide sind aus Emaille.


So sah die Bepflanzung bisher aus. Doch diese Hauswurze musste ich dringend umtopfen. Es war kein lockeres Krümelchen Erde mehr darin. Beim Gießen kam mir alles als einziges Stück entgegen.


So meine Lieben, für heute war es das wieder. Ich bin dann mal mit einer feinen Tasse Cappuccino "in the garden" ;-))).



Freitag, 8. Mai 2015

Gartenrundgang

Heute möchte ich euch einmal ein paar Einblicke in meinen winzigen kleinen Garten gewähren.


In den letzten Jahren musste ich ständig den Garten umplanen und es dauert noch ein Weilchen, bis wieder alles fest eingewachsen ist. Zuerst musste der Teich ausgeräumt werden, weil die Plane im laufe der Zeit kaputt gegangen war. Dann hatte ich endlich Platz, eine kleine Wiese für die Kaninchen anzulegen. Leider konnten sich Alba und Levana nur ein Jahr lang daran erfreuen. Die Sichtschutzwände wurden erneuert und ich hatte Steine statt Blumen auf der Terrasse. Davon habe ich ja auch berichtet. Dann kam Sturm "Ela" und ich konnte einfach nur wochenlang aufräumen, weil eine Eiche in den Garten gekracht war. Vielleicht steht dieses Garten-Jahr unter einem freundlicheren Stern und ich kann hier einfach nur buddeln und pflanzen und gießen und mich daran freuen.





Hiervon habe ich "zufällig" noch das Sorten-Schild;-)). Das ist ein Zwergapfel Lubera Maloni Sally. Mit wirklich leckeren Äpfelchen.








Nein, von den Tulpen kann ich euch keinen Sorten-Namen nennen. Ich bin nämlich der staatl. ungeprüfte Sorten-Schilder-Verschluderer;-)).


Dieses Jahr habe ich so viel Waldmeister, dass ich was zum Trocknen abschneiden konnte. Der riecht wirklich ganz wundervoll. Dazwischen wachsen noch ein paar Porzellanblümchen.


Ein Sträußchen Waldmeister im Thymian (hihi).


Auch hier wieder Porzellanblümchen. Sie wachsen als Randbepflanzung fast den ganzen Weg entlang. Bald blühen auch die Akeleien wieder.


Ins Hochbeet habe ich Melde ausgesät. Ein Gemüse, was ich noch aus Kindertagen kenne. Früher haben meine Eltern immer Melde im Garten angebaut.


Diese Sumpfdotterblume ist leider das einzige Überbleibsel von meinem Teich (seufz). Was freue ich mich, dass sie dort in dem letzten Eckchen vom Garten gedeiht.


Hier ist nichts streng nach Nutz- oder Ziergarten getrennt. Ist auch viel zu wenig Platz. Bei mir wächst alles munter durcheinander. Wer sagt eigentlich, dass Zierpflanzen keinen Nutzen haben. Sie erfreuen  doch das Herz des geneigten Betrachters. Was kann denn noch nützlicher sein?? Wenn ich auch nicht unbedingt ein Herz für weiße Blumen habe, finde ich die Blütenwolke von der Gänsekresse sehr schön. Die Gänsekresse hat den ganzen Winter über geblüht. Zwar nur vereinzelt ein Blütenstängel, aber immerhin.


Die Vergissmeinnicht sind beinahe höher als die Rose Gertrude Jekyll. Das ändert sich hoffentlich noch;-)).


Wenn ich schon keine echten Hühner halten kann, dann eben einen getöpferten Hahn (lach).


Die alte Gugelhupf-Form kommt zu neuen Ehren. Den Hauswurzen scheint es zu gefallen;-)).


Seit die Bäume hinter dem Garten nicht mehr da sind, bekommt die Brombeere mehr Licht. Es scheint, dieses Jahr gibt es ein paar Beeren zum Naschen (schmatz).


Bergenien mag ich, vor allem die Blütenfarbe ist toll.

Der Rundgang wäre nun beendet. Um genau zu sein, war es eher ein Zick-Zack-Kurs;-)),

Eine schöne Zeit wünscht euch


Freitag, 1. Mai 2015

Gestickt, Gesponnen und Kleidungsfragen


 ♥ 

Endlich habe ich mal wieder etwas gesponnen. Etwas über 350 g Corriedale sind zusammen- gekommen. Hier schlängelt sich gerade ein Teil davon wärmend um zarte Gänseblümchen.


Die Stickvorlage ist von "Liebevolle Kreuzstichentwürfe".


Hier sind die Dächer morgens weiß und bei schlanken 2 Grad Celsius legen sogar die Schnecken unfreiwillig Diät-Tage ein. Ein warmer Pullover und - wenn man empfindlich ist - auch ein Mützchen sind da nicht so verkehrt.


So gesehen ist dieses Schäfchen perfekt ausgerüstet ;-o))). Diese Postkarte wollte ich euch doch nicht vorenthalten.

Ich wünsche euch einen schönen ersten Mai und
ein erholsames Wochenende

Ursula












Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...