Dienstag, 27. Oktober 2015

Ja ist denn schon Ostern...

...oder was? Nein natürlich nicht. Das Frühstücksei möchte schließlich auch in der kühleren Jahreszeit warm "behütet" sein ;-))).


Heute habe ich mal verschiedene Eierbecher zusammen gestellt und diese kleine Versammlung draußen fotografiert.


Als meine Kusine mit ihrem Mann Ende September bei mir zu Besuch war, berichtete sie mir, dass in dem Hotel, in dem sie ihren Urlaub verbracht hatten, jeden Morgen das Frühstücksei ein anderes Mützchen bekommen hatte. Sie hatte sogar mit ihrem Handy ein Foto gemacht. Mmh ja, diesem "Zaunpfahl" konnte ich wohl kaum ausweichen, nicht wahr (hihi)?


Also machte ich mich nach ihrer Abreise an die Arbeit. Gesagt habe ich ihr aber nichts, weil ich sie überraschen möchte ;-))).
In der Zeitschrift "Mein schönes Land" Ausgabe März/April 2015 ist eine prima Anleitung für solche "Eierwärmer-Mützchen". Die habe ich mir vorgenommen und gleich losgelegt.
Dabei haben diese Mützchen noch eine andere nützliche Eigenschaft. Zum Fototermin habe ich ungekochte Eier genommen. Natürlich ist mir eins aus den Fingern geflutscht, als ich es in ein Mützchen steckte. Kreisch! - Aber alle Aufregung umsonst. Dem Ei ist nichts passiert. Es war gut verwahrt - es hatte einen ei(air)bag (gacker).


Es hat mir Spaß gemacht und ich habe 10 Stück fertig genadelt. So hat meine Kusine ein wenig Auswahl für ihren Frühstückstisch.
Nun habe ich die Eierwärmer verpackt und bringe sie morgen zur Post. Dann kommen sie hoffentlich rechtzeitig zu ihrem Geburtstag an. Die wird Augen machen...(kicher).


Hier sind noch einmal alle zusammen.

Ab damit zu handmade on tuesday ;-))).


Ich grüße euch alle recht herzlich

Ursula


Donnerstag, 22. Oktober 2015

Verlosung bei Julimond


Bei Iris/Julimond gibt es bis einschl. 08. November 2015 - 24 Uhr eine tolle Verlosung.





Viel Glück wünscht

Ursula



Dienstag, 20. Oktober 2015

Die Blätter fallen



und es sieht herrlich aus.


Auf Stickbildern und

Das Motiv ist aus dem nostalgischen Bilderbuch "Puck, der Waldzwerg"

Postkarten fallen sie ebenfalls.


Äpfel aus eigener Ernte. Hier nur eine kleine Schale voll. Ich staune immer wieder, wie viele Früchte mein kleines Bäumchen hervor bringt. Das sind alle Walnüsse, die ich dieses Jahr gefunden habe ;-)). Der Kürbis ist nach einer Anleitung von Katja/Versponnenes, die nun leider nicht mehr unter uns weilt. Den Angehörigen mein aufrichtiges Beileid.


Esskastanien fielen vom Baum. Beim Sammeln lebt es sich gefährlich ;-))). Bestimmt ein unnachahmliches Gefühl, wenn so eine Stachelkugel "trifft" (hihi).


Der Ahorn färbt sich besonders schön. Am Baum und


als Deko im Garten.


Beinahe hätte ich dieses Bild (Sonntag, 11.10.2015) von der Reisegruppe "Süden" vergessen. Könnt ihr überhaupt was erkennen? Tja, das ist der Nachteil von so einem Mini-Knips-Gerät. Man kann es zwar überall gut mitnehmen, aber manchmal wäre mir so ein schönes Tele-Objektiv schon lieb (seufz). Jedes Jahr ist es ein tolles und stimmgewaltiges Ereignis, wenn die Kraniche ziehen. Obgleich mir der Zeitpunkt ein wenig früh erscheint.

Liebe Grüße

Ursula


Samstag, 17. Oktober 2015

Noch einmal liebe Post

Ich möchte euch etwas zeigen. Die Bilder sind leider nicht besonders, denn es regnete hier gestern noch immer und es wurde auch den ganzen Tag nicht richtig hell. Nicht die besten Voraussetzungen für ein Shooting ;-))). Trotzdem, habe ich euch ein wenig neugierig gemacht? Also bitte schön:




Sara hatte mir Ableger von ihrem lilafarbenen Goldlack versprochen als Tausch gegen meine Gedenkemein Ableger und gestern kamen sie in einem großen Päckchen an. Bei Sara/Mein Waldgarten sieht er so aus und ich hoffe bei mir im nächsten Jahr auch. Zur Zeit erholen sich die Ableger bei einer Himmelsdusche auf meinem schon abgeräumten Terrassentisch von ihrer Reise. Sobald es hier endlich einmal aufhört zu regnen, werde ich sie ins Beet pflanzen.


Zusätzlich lagen noch Samen von Goldlack, Mauretanischer Malve und blauer Lampionblume in dieser schönen Schachtel. (Die Links zeigen die blühenden Pflanzen in Saras Garten) Nostalgische Sticker, leckere Schoki und diese schöne Karte waren auch noch dabei.

Liebe Sara, ich sage dir noch einmal vielen Dank für die schönen Überraschungen. Ich habe mich sehr gefreut.


Viele liebe Grüße

Ursula


Dienstag, 13. Oktober 2015

Neue Wolle gesponnen

Heute soll es denn endlich auch mal wieder etwas "Gesponnenes" sein. Ich habe sogar das Spinnrad dafür benutzt (haha). Entschuldigt, wenn ich diesen recht abgenutzten Scherz hier anbringe, aber ich konnte nicht widerstehen ;-))).


Während ich beim letzten Spinntreffen so an meiner Anonymus Wolle spann, von der ich nun weitere 115 Gramm zu meinem


bisher fertigen Kontingent hinzufügen kann (insgesamt nun 713 g), fiel das Stichwort "Malabrigo" und brachte bei mir eine Saite zum Klingen. Da war doch was.... Hatte ich nicht.... Wenn ja, wo... Kaum zu Hause angekommen, ein paar Kartons durchstöbert und - ach ja - da ist er ja! Ein Kammzug "Piedras" seines Namens. Den hatte ich mir mal irgendwann bestellt und gleich wieder weg gelegt. Da habe ich ihn komplett vergessen, denn ursprünglich wollte ich ihn wieder zurück schicken, weil - nun ja, er gefiel mir überhaupt nicht. Nicht, dass nun jemand auf die verwegene Idee kommt, ich hätte vielleicht eventuell nur mal angenommen, zu viel Wolle (räusper).
Nun jedenfalls teilte ich ihn noch am selben Abend (also den Kammzug) der Länge nach und begann ihn auf dem dort ganz zufällig stehenden Henky´s zu verspinnen.


So, und weil ich so ungestüm losgelegt hatte, konnte ich am nächsten Tag nur noch schnell die andere Hälfte von dem Kammzug fotografieren. Ich habe da nicht die Geduld, einen ordentlichen Zopf zu flechten. Da kann ich nur bewundern, was manche für kunstvolle Zöpfe herstellen können und es ist wohl auch die dekorativste Art und Weise, so einen Wollstrang zu präsentieren.


 Mmmhh.
Auf der Spule (hier nun auf einer Spule vom Reiserad) wirkte die Wolle irgendwie sympathischer.




Soo schlecht finde ich die Wolle nun gar nicht mehr. Es ist übrigens Merino Wolle. Obwohl, ich habe ein paar Meter von dem orange-farbigen Teil raus genommen. Der blieb für mich undiskutabel (hihi).


Von Frau Fafalu habe ich herrliche Tagetes-Blüten bekommen. Hier habe ich sie zum Trocknen ausgelegt.


Sind diese Pfaffenhütchen nicht bezaubernd?

Meine Spinnereien schicke ich zu handmade on tuesday ;-))).

Eine schöne Zeit wünscht euch

Ursula


Dienstag, 6. Oktober 2015

Schwarz auf Weiß und ein wenig Herbst-Farben



Ich denke, dies hier wird wohl erstmal die letzte schwarze gestickte Katze sein (aber ich lege mich da nicht fest, hihi).


Doch an diesem witzigen Motiv bin ich nicht vorbei gekommen ;-)). Es ist wieder von Renate/Stickeule. Nun ist es jetzt etwas größer geworden, als ich gedacht hatte und so muss es noch auf seine Weiterverarbeitung warten.

Am vergangen Samstag habe ich bei herrlichem Herbstwetter einen Spaziergang gemacht.

Weißdorn


Eberesche


Rose


Eiche


Esskastanie

Diese Bilder konnte ich dabei knipsen. Vielleicht gefallen sie euch ;-))).

Heute mache ich wieder bei handmade on tuesday mit.

Herbstliche Grüße sendet euch
Ursula