Montag, 31. Oktober 2016

Herbstgarten



Am Wochenende habe ich viel im Garten gewerkelt.


Die Hortensienblüten sehen auch im Herbst gut aus.


Die Feige "entblättert" sich. Auch hatte ich sie schon auf eine Styroporplatte gesetzt und mit Noppenfolie ummantelt. Leider hält die Konstruktion, die ich mit Tesafilm fixiert hatte, nicht besonders lange.                    


So gefällt mir das aber überhaupt nicht und es ist ja auch nicht so ganz der Sinn der Sache ;-))).


Kurzentschlossen habe ich der "Umhüllung" ein paar "Hosenträger" verpasst. Einfach eine Schnur an zwei gegenüberliegenden Stellen mit der Folie verknotet. So bleibt wenigstens alles an Ort und Stelle und wenn die Temperaturen unter Null Grad sinken, kommt noch eine Scheibe aus Kokosfasern auf die Erde und dann sieht man dieses "Hilfsmittel" nicht mehr.
Pssst, ich fange schon mit der Weihnachtsdeko an (lach).


Hier ist es noch ziemlich herbstlich und morgens war es neblig.



Sedum Brilliant

Alles war sehr nass. Kein wahres Vergnügen, bei diesen Bedingungen in der Erde zu wühlen. Später klarte es auf und es wurde noch ein sonniger Tag.


Die unbekannte Schönheit.


Die Kollektion Hauswurze stehen bereits in ihrem Winterquartier.


Die Bank ist abgedeckt, damit die Matten für Kali nicht nass werden. Falls es ganz kalt wird, habe ich schon ein kuscheliges Bettchen für das Katzentier besorgt.


Diese schwarze Katze ist allerdings tropfnass geworden ;-))). Dazu noch ein paar Spinnweben. Ein wenig Halloween muss sein (lach). Allerdings bleibt es für mich hauptsächlich Allerheiligen.

Einen angenehmen Feiertag und viele liebe Grüße



Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Ursula,
    Deine Hortensien sind immer noch wunderschön anzuschauen !!!
    leider habe ich gar kein Glück mit diesen, weiß nicht warum, denen gefällt mein Garten nicht.In der Nachbarschaft haben fast alle so tolle Blüten, nur ich nicht. Du warst ja sehr fleißig, mir gefällt auch Deine Hauswurz Sammlung. Heute und morgen soll es nochmal schön sonnig werden, dann gibt es Regen oder sogar schon Schnee. Ich wünsche Dir eine harmonische Woche. Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carmen,
      heute ist das Wetter hier so herrlich mild und sonnig, da kann man sich noch gar keinen Schnee und Kälte vorstellen. Ich bin froh, schon so einiges geschafft zu haben, denn mit froststarren Fingern macht mir Gartenarbeit überhaupt keinen Spaß ;-))).
      Genieße noch den angekündigten Sonnenschein und
      viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  2. Deine unbekannte Schönheit ist eine Hosta.deine sueht im Verhältnis zu meinen noch sehr gut aus.liegt wohl daran das wir am Morgen schon tagelang knapp unter Null Grad liegen.du wirst lachen ich bastle auch schon an der gartendeko fur die Weihnachtszeit :)hab es fein mit herzlichen Grüßen Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh weh, so kalt ist es schon bei euch, liebe Anna? Da kann ich mir vorstellen, dass da so einige Blätter matschig am Boden liegen. So gar nicht mag ich, angefrorene Kapuzinerkresse zu entsorgen. Die sieht wie gekochter Spinat aus und ist so nass und eiskalt (brrr). Das ist eine Hosta, ganz richtig. Aber diese "Hostessen" habe ja immer auch noch Eigennamen und den weiß ich halt nicht ;-))).
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  3. Gartenarbeit bei Herbstwetter ist die Anzahlung auf einen schönen Frühlingsgarten - so hat es meine Oma früher beschrieben. In jedem Fall sollte man sich dafür aber mit einem heißen Getränk und einer warmen Kuscheldecke belohnen. LG Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sophie,
      den Spruch muss ich mir merken. Den finde ich richtig gut.
      Als kleine Belohnung backe ich mir gleich Apfelpfannkuchen. Mit Äpfeln von meinem Bäumchen ;-))).
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  4. Sehr schöne Eindrücke aus Deinem Garten!
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir schön, liebe Ute.
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  5. Super Spruch von Sophies Oma! Merk ich mir auch.
    Schön ist es noch bei dir, meine Rispenhortensien gehen jetzt in die Knie. Bald schneiden wir ab, sonst drückt sie uns der Regen auf den Weg, dann kommen wir nicht zum Haus. Das sollten wir aber können! ;)

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich finde auch, ihr solltet unbedingt wieder in das Haus gelangen können (hihi). Sophies Oma hat mit ihrem Spruch den berühmten Nagel auf den Kopf getroffen.
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  6. Liebe Ursula,
    ich mag auch die dunklen Blüten der Hortensie und bin so begeistert wie lange sie noch so ihre Blüten halten,
    Danke für den Spaziergang durch deinen Garten.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ursula,
    deine Hortensie blüht noch immer so schön.Meine sind bereits verblüht. Winterfest habe ich meinen Garten noch nicht gemacht. Das steht bei mir die nächsten Tage auch
    an :)!
    Ich wünsche dir einen schönen und gruseligen Halloween-Abend :))!
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      ich sende dir "gruselige" Grüße zurück.
      Einen schönen Abend
      Ursula

      Löschen
  8. Deine Hortensien sehen noch sehr schön aus -- meine Hortensien-Blüten sind schon ganz braun. Aber das liegt bestimmt dran, dass sie in Töpfen auf der Terrasse stehen und schon früher blühen als im Beet. Auch im Topf überstehen sie den Winter eigentlich ohne eingepackt zu werden. Ich hoffe also, dass der Winter nicht zuuu kalt wird.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Beate,
      das hoffe ich auch ;-)). Die letzten Winter waren ja eigentlich recht mild. Ich kann mich erinnern, da hat mir der Frost doch einen dicken Blumenkasten aus Terrakotta gesprengt. Seitdem nehme ich durchaus auch Töpfe aus Plastik, die ich vorher kategorisch abgelehnt hatte (lach). Nebenbei sind sie auch etwas leichter, was meinem Rücken nun auch nicht schadet ;-))).
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  9. Liebe Ursula, lässt Du die Feige den ganzen Winter über draußen? Wir haben seit Sommer auch eine, die kommt aber im Winter in den Keller, denn hier wird es einfach zu kalt.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Feige bleibt draußen, liebe Kathrin. Ich habe leider, leider keine andere Möglichkeit empfindliche Pflanzen zu überwintern. Die Feige, es handelt sich um eine Bayernfeige "Violetta", steht seit Jahren in "ihrer" Ecke (Hauswand/Sichtschutzmauer). In jedem Herbst packe ich sie ein. Styroporplatte unter den Topf und Noppenfolie um den Topf. Auf die Erde lege ich eine Matte aus Kokosfasern und um die Äste wickel ich noch ein luftdurchlässiges Vlies. Bisher hat es immer ausgezeichnet geklappt. Ich vermute, bei uns wird es auch nicht ganz so kalt, wie bei euch.
      Hoffen wir mal, dass im nächsten Frühjahr alles wieder grünt und blüht ;-))).
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
    2. Liebe Ursula, ich drücke Dir die Daumen. Bei unseren Verhältnissen wäre eine Feige im Topf, die über den Winter draußen steht, wohl wirklich zu riskant.

      lg kathrin

      Löschen
  10. Oh ja, ich muss auch dringend zur Tat schreiten, alles wegpacken, einpacken und vor allem Laub fegen. Da bist Du mir voraus.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Magdalena,
      ich fürchte, dass Laub steht mir auch noch bevor. Den letzten Schwung bekomme ich im Frühjahr ab, wenn die Eichen neue Blätter treiben.
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  11. Hosenträger für die Feige, liebe Ursula, Not macht eben erfinderisch. Nein, es macht keinen Spaß, jetzt in der Erde zu buddeln. Aber es läßt sich nicht vermeiden. Ich mache jeden Tag etwas. Langsam kommt man auch ans Ziel.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      du wirst lachen, aber so mache ich das auch. Seit es zwickt und zwackt schaffe ich nicht mehr viel auf einmal.
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  12. Liebe Ursula,
    danke für deinen Besuch bei mir und Kommentar. Wie ich sehe, bist du damit beschäftigt, den Garten winterfest zu machen. Das habe ich diese Woche auch angefangen. Die Hauswurze bleiben bei mir im Winter draussen. Nur die Geranien und andere empfindliche kommen in den Keller.
    Ich wünsche dir eine gute Woche und grüße ganz herzlich... Dorothea :-)df
    PS: die Socken habe ich noch nicht angefangen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dorothea,
      leider klappt die Überwinterung in meinem Keller überhaupt nicht. Kann man nichts machen ;-)). Viel Spaß im Garten und
      viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  13. Sooo schöne Fotos wieder. Meine Hortensien sind nicht mehr so schön die sind schon grau.
    Alles Liebe von Ariane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ariane,
      vielen Dank für deinen Besuch.
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  14. Liebe Ursula,
    ich schaue mir Deine Horstensien begeistert an, denn sie haben noch ihre schönen Farben, schön auch die Sedum Brilliant, ihre zauberhaften Blüten sehen aus wie kleine, winzige Sternchen. Die unbekannte Schöne ist eine Hosta/Funkie, deren Laub in einem sonnengelben Laub glänzt. Das Feigenblatt kommt mir so bekannt vor *schmunzel*

    Dir einen schönen Abend und liebe Grüße von Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traudi,
      dank dir schön für deinen lieben Kommentar.
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  15. Hallo Ursula,
    deine Hortensien haben eine tolle Farbe angenommen. Ich mag diese blassen Farbtöne besonders gern.
    Stellst du alle Wurzen im Winter ins Haus?
    Stehen sie dort kalt oder im warmen Wohnzimmer?
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anette,
      vielleicht kommt das auf dem Foto nicht richtig zur Geltung, aber die Wurze stehen auf der Terrasse, ganz nah an die Hauswand gerückt. Ich stelle sie auf eine Folie und ganz dicht zusammen. Bisher klappte es immer ganz wunderbar. Einzelne Töpfe packe ich auch schon mal in Noppenfolie ein. Im Haus kann ich nichts überwintern, leider. Da finden die Pflanzen nicht die richtigen Bedingungen. Nicht, dass ich das nicht schon versucht hätte. Aber die Pflanzen bekommen in meinem Keller nur gespenstisch bleiche Triebe und im Feb./März noch Läuse o.ä. dazu. Das bringt´s nicht wirklich. Schade.
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  16. Mensch, Du hast schon ordentlich klar Schiff gemacht im Garten. Ich warte noch auf die Muse, die mich küsst. Vorzugsweise aber auf ein paar ehrgeizige, nette Heinzelmännchen. Und ich schwör denen, ich guck auch gar nicht! ;o)
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Au ja, Heinzelmännchen! Ich habe auch gar keine Erbsen, die irgendwer streuen könnte ,-))). Hier regnet es und so kann ich mich IM Haus "beschäftigen".
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  17. Liebe Ursula,
    toll hast du deine Pflanzen winterfest gemacht, ich habe alle Fotos gerade sehr genossen.
    Vielen Dank für deinen Kommentar bei mir, es freut mich, dass dir meine Sachen gefallen.
    Sag, könntest du beim nächsten Kommentar deine e-Mail-Adresse mitschicken, ich würde dir gerne direkt antworten, diese Adresse ist bei deinen Kommenataren angegeben:
    Ursula Szymik
    Danke und bis bald, einen schönen Sonntag, deine Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Danke! Hab eine schöne neue Woche, liebe Grüße, Jutta

      Löschen
  18. Liebe Ursula,
    über Sara Mary´s Waldgarten bin ich zu dir gekommen und ich kann sagen: Es gefällt mir sehr bei Dir.
    Was die Weihnachtsdeko anbelangt, so bin ich derzeit im Arbeitsfieber!!! Wir (meine Tochter, 3 Freundinnen und ich) machen bei unserem Weihnachtsmarkt mit und der ist in 3 Wochen schon vorbei.....oh jeh....Hoffentlich werden wir fertig...Es sieht aus bei mir, fast wie nach einem Bombenanschlag...schlimm!
    Meine fertigen Kränze, Gestecke u. u. werde ich natürlich in meinem Blog einstellen...
    Hab eine gute Zeit und alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      ich freue mich, dass du mich gefunden hast und es dir bei mir gefällt ;-))). Oh, dann bist du ganz fleißig am Kränze binden. Früher habe ich unsere Tür- und Adventskränze auch selbst gebunden. Als mein Sohn noch zur Schule ging, baten die Lehrer noch um einen Kranz für´s Klassenzimmer. Für deinen Markt wünsche ich dir viele schöne Begegnungen und ganz, ganz viel Erfolg. Ich bin sicher, die Sachen gehen weg, wie warme Semmeln ;-))). Auf die Bilder bin ich schon gespannt.
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
    2. Liebe Ursula,
      ich freue mich sehr, dass es Dir auf meinem Blog gefällt, und dass Du Dich als Followerin eingetragen hast ist ganz wunderbar! Die "richtige" Begüßung folgt noch...
      ...ich bin kein Fernsehstar...weit davon entfernt! Aber so ab und an darf ich für unser regionales Programm kleine Gartentipps und ähnliches präsentieren...Das macht Spaß und ist Aufregung zugleich...schließlich will "Frau" sich ja nicht blamieren!!!

      Dir alles Liebe
      Heidi

      PS
      Danke Dir auch für die guten Wünsche zu unserem Weihnachtsmarkt...je näher er rückt, umso weniger ist hier ein "Durchkommen"...stöhn...
      Das Haus ist einfach zu klein, für so viele Aktivitäten...

      Löschen
  19. Liebe Ursula,

    Deine Hortensien sehen in der Tat noch schön aus, das ist sehr unterschiedlich. In manchen Gärten sind sie schon ganz braun. Diese Nebelstimmungen mag ich auch immer sehr. Bei uns im Garten kann ich das nie gut fotografieren, ohne daß viel von der Umgebung mit aufs Bild käme.

    Ich wünsch' Dir eine gute neue Woche und lasse viele liebe Grüße hier
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sara,
      ganz so einfach ist das hier auch nicht. Ich muss immer viel an den Fotos "bearbeiten". Na ja, manchmal klappt´s dann ;-)). Im Augenblick "regnet" es hier jede Menge Blätter, da muss ich wohl gleich den Besen schwingen.
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  20. Hallo Ursula. Noch schöne Eindrücke von deinem Garten.
    genau alles muss winterfest gemacht werden. Bin auch noch nicht fertig. Zur Zeit ist ja jede Menge Laub zum fegen und heute ist es richtig kalt.
    Wünsche dir noch eine schöne Woche und liebe Grüße Jana.
    .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, liebe Jana, in der nächsten Zeit ist Laub fegen angesagt. Es ist ganz schön frisch geworden.
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  21. Liebe Ursula !
    Jetzt hab ich gerade gesehen, dass Du Deine Hauswurzn ins Winterquartier umsiedelst. Ich lasse meine eigentlich immer stehen, wo sie sind. Soll man die einwintern ??? Ich hoffe, Du zeigst uns deine Weihnachts-Deko dann ? Ich lasse mir da noch ein bisschen Zeit... apropos Zeit: wenn Du ein Geschäft gefunden hast, wo man Zeit in Tüten kaufen kann, besorg mir bitte auch ein paar :-)))
    Ganz liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen,
      ich glaube, man "muss" die Wurze nicht unbedingt einpacken. Aber ich bilde mir ein, sie sehen im Frühjahr ein wenig kräftiger aus, als die "uneingepackten" ;-))). Gelesen habe ich mal irgendwo, dass sie gerne trocken stehen (Also auch im Winter, kommen ja eh mit wenig Wasser aus. Nach Frostperioden unbedingt die Töpfe kontrollieren, nicht das es ZU trocken wird). Allen Herrschaften kann ich es auch nicht recht machen, ich versuche halt mein Bestes (lach).
      Klar, wenn ich dieses "spezielle" Geschäft gefunden habe, schlage ich Alarm. Bisher bin ich noch auf der Suche (hihi).
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  22. Schöne Bilder! Danke für's Teilhabenlassen. Die Hortensien sehen wirklich noch klasse aus, und den Katzenstecker find ich total süß. Ein kuscheliges Wochenende wünscht Dir Nata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nata,
      dank dir schön für deinen Kommentar.
      Ebenfalls ein schönes Wochenende und
      viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  23. Liebe Ursula,
    auch an dieser Stelle noch einmal vielen lieben Dank für Dein liebes Packerl. Ich habe mich sehr darüber gefreut!
    Ich hoffe, es geht Dir gut und nun wünsche ich Dir eine schöne neue Woche!

    Viele liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne, liebe Sara.
      Es folgt noch eine Mail ;-)).
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen
  24. Liebe Ursula,
    es ist jetzt ein halbes Jahr her, dass wir hier miteinander kommunizierten...Seitdem hast Du keinen Post mehr eingestellt...Geht es Dir gut? Bist Du andersweitig vielleicht sehr gefordert und hast hierfür keine Zeit mehr...Irgendwie mache ich mir Sorgen um Dich...Wäre schön, wenn Du Dich melden könntest...die Hauptsache ist doch, dass es Dir gut geht!!!?!!!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      ich habe dir auf deinem Blog einen Kommentar geschrieben ;-))).
      Viele liebe Grüße
      Ursula

      Löschen