Dienstag, 28. Juni 2016

Eine neue Kissen-Hülle




Hier möchte ich euch mein neues Kissen zeigen. Ich habe die Vorlage in der Lena 2/05 gefunden.


Das andere Patchwork-Kissen habe ich im April 2014 genäht. Ich finde, die beiden passen gut zusammen ;-))).


Gestickt habe ich nicht mit "Mouliné", wie in der Anleitung empfohlen, sondern ich habe das Stickgarn in ähnlichen Farben von Anchor genommen.


Im Vorgarten blüht die Rose William Shakespeare (ihr Duft ist betörend)


und die ersten Stockrosen.

Ganz herzlich möchte ich Geli und Kathrin als neue Leserinnen begrüßen.

Diesen Post verlinke ich zu Creadienstag und Handmade on Tuesday


Eine schöne Woche und viele Grüße


Dienstag, 21. Juni 2016

Garten-Wicke




Endlich habe ich das Blumen-Bildchen, was ich schon im November gestickt habe, verarbeitet. Meine Wicken im Garten sind noch nicht so weit, da hole ich mir die Blüten einfach in´s Haus (grins).


Die Vorlage ist aus dem Buch von Shirley Watts "Kreuzstich Gartenblumen".


Dann habe ich schon angefangen, die roten Johannisbeeren - die Ribisel (ich mag dieses Wort so sehr) - zu ernten.


Sie sind ziemlich sauer. Aber wie hat schon Mary Poppins gesungen? "Mit ´nem Löffelchen voll Zucker..." (träller). Damit und noch Vanillepudding dazu - mmhhhh.


Schnell in einer Regenpause ein paar Bildchen geknipst.


Hosta Golden Tiara blüht im Regen.

Heute nehme ich an folgenden Link-Partys teil: Creadienstag und Handmade on Tuesday


Ich wünsche euch eine schöne Woche. Passt auf euch auf.



Freitag, 17. Juni 2016

Mause-Geschichten II. Kapitel

Hallo ihr Lieben,
bestimmt kennt ihr die Bücher von dem Landmaushaus und von dem Stadtmaushaus.

Das Landmaushaus - Wie wir vor hundert Jahren gelebt haben
von Nigel Brooks & Abigail Horner







Das Stadtmaushaus - Wie wir vor hundert Jahren gelebt haben
von Nigel Brooks & Abigail Horner





Ein paar kleine Einblicke aus den bezaubernden Büchlein. Da kann ich ja einfach nicht widerstehen.
Einfach mal durchblättern und ein wenig träumen...


Nun kommen wir wieder in der rauen Wirklichkeit an, denn eines Morgens lag diese Leiche in meinem Hochbeet. Nun frage ich mich, um welche Art von Maus es sich in diesem Fall wohl handeln mag? Landmaus oder Stadtmaus?

Um sachdienliche Hinweise wird gebeten.

Übrigens - Kali hat ein Alibi;-o))).


Dann freue ich mich über eine neue Leserin mit dem Blog Lebenszeit. Schön, dass du mich gefunden hast ;-))).


Viele liebe Grüße


Samstag, 11. Juni 2016

Gartenrosen


Die Rosen im Garten blühen auf



Leonardo de Vinci - diese Rose ist ein Traum in Rosa.


Was mich besonders freut, diese weiße Rose ist wieder "da". Ich hatte schon befürchtet, sie wäre mir bei den ganzen unerfreulichen Bauarbeiten auf der rechten Seite des Gartens "verschütt" gegangen.


Letztes Jahr hatte ich eine Blüte entdeckt. Jetzt zeigt sie sich schon üppiger.


Diese Rose soll, nach den Erzählungen meines Vaters noch meine Urgroßmutter, die im Haushalt meiner Großeltern wohnte, gepflanzt haben. Später übernahmen meine Eltern diesen Garten und noch später, als der Garten Garagen weichen musste, brachte mein Vater die Rose zu mir. Also schon eine ziemlich alte Rose. Einen Namen weiß ich leider auch nicht. Aber sie duftet ganz zart.


Sie muss sich allerdings den Platz mit einer, ich glaube "wilden" Rose, teilen. Ich mag sie alle beide.


Diese zarten rosa Blüten finde ich einfach bezaubernd.


Die Rose Parfume de Grasse wollte ich unbedingt haben.


Dieses Farbenspiel - so schön.






Dieses Jahr blüht sie ganz fantastisch.


Die Knospen der Apotheker-Rose.


Diese intensive Farbe - eine Pracht.




Leider neigt sie schnell zu Mehltau-Befall.


Die Queen of England scheint mir verziehen zu haben, dass ich die Unverschämtheit besessen hatte, sie an einen anderen Platz zu pflanzen.


Aber sie musste dort weg, sonst wäre sie von den Arbeitern, die den Zaun aufgestellt hatten, eingestampft worden. Als "Queen" durfte sie natürlich ein wenig herum zicken ;-))).


Gertrude Jekyll hat dieses Jahr auch viele Blüten.



• • •



Allen meinen Leserinnen eine schöne Zeit, passt auf euch auf und bleibt schön gesund

Viele liebe Grüße


Montag, 6. Juni 2016

Can Can kann auch



und zwar blühen ;-))).


Nach dem Regen ist zwar alles ein wenig "auseinander gefallen", aber es ist noch alles da.

Garten-Purpurglöckchen Heuchera Can Can



Bei diesem schwül-warmen Wetter wachsen die Feigen gut.


Die Erdbeeren sind bereits vernascht (hihi).


Ich glaube, ich kann dieses Jahr auf Äpfel hoffen ;-))), Kirschen wird es allerdings nicht geben. Der Baum hat zwar schön geblüht, aber die Blüten sind einfach vertrocknet.


An Kali versuche ich mir ein Beispiel zu nehmen und hin und wieder mal alle viere von mir zu strecken. Doch so elegant sieht das bei mir nicht aus (kicher).

Ihr Lieben, passt auf euch auf und bleibt gesund und munter.

Viele liebe Grüße


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...