Mittwoch, 19. April 2017

Bezug fĂŒr ein Sitzkissen


🏡 🏡 🏡



Heute möchte ich den neuen Bezug fĂŒr mein Sitzkissen (links) zeigen. Die anderen Sachen habe ich ja HIER schon einmal vorgestellt.


Die Kette hatte ich bereits am 22.01.2017 aufgezogen und am 28.01.2017 angewebt. Dann kam die ganze Sache etwas ins Stocken und jetzt erst im April bin ich mit Weben fertig geworden. Das fertige Gewebe war etwas zu breit. Ich hatte mit mehr "Schrumpfung" beim Waschen gerechnet.


Die LĂ€nge war genau richtig und so konnte ich das fertige Gewebe zu einem Kissenbezug fĂŒr diese Schaumstoffeinlage nĂ€hen.


Auf dem dunklen Gartenstuhl kommt das Sitzkissen gut zur Geltung.


Aber eigentlich wollte ich es fĂŒr meine Gartenbank. Der neue Bezug sollte zu den Ă€lteren Sachen passen, aber doch nicht genauso aussehen. So habe ich noch die rote, mit Krappwurzel gefĂ€rbte Wolle dazu genommen.


In der Woche vor Ostern hatte ich bereits die Bank gestrichen und hier habe ich mal alles zusammen hingelegt. Der Gartensaison steht nun nichts mehr im Wege 😎 .


Das TrÀnende Herz im Garten ist dieses Jahr besonders imposant. Vielleicht ist ihr ja auch bewusst, dass sie die "Giftpflanze des Jahres 2017" ist und legt sich deshalb so ins Zeug ;-)).


Sogar die Hummel interessiert sich fĂŒr die BlĂŒten.



Hier beißt die Hummel die BlĂŒte auf, damit sie an den Nektar kommt.

Weiter oben hatte ich ja geschrieben, dass der Gartensaison nichts mehr im Wege steht. Denkste! Statt laues LĂŒftchen eisiger Wind und die Temperaturen sind im Keller.


Meine abendliche BeschÀftigung. Vlies um die Feige


um die Kirsche


und um den Apfelbaum. Morgens entferne ich die Vliese wieder.
Hoffentlich ist dieser "KĂ€lteeinbruch" bald ĂŒberstanden.

Macht es euch im Haus gemĂŒtlich ;-))).

Liebe GrĂŒĂŸe
Ursula



Kommentare:

  1. Deine Sitzkissen passen sehr gut zu deinen GartenstĂŒhlen und sind ein toller Hingucker.
    Hoffe, dass du nicht mehr lange als VerpackungskĂŒnstlerin tĂ€tig sein musst ;-)
    Liebe GrĂŒsse
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Doris.
      Ich habe nicht vor, diesem Ch....o Konkurrenz zu machen (gacker).
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  2. Liebe Ursula,
    ich sehe jetzt zum ersten Mal, dass Du webst. Respekt und das Ergebnis sieht richtig gut aus.
    Der Sommer, besser FrĂŒhling, hat bei uns auch einen RĂŒckzieher gemacht, es schneit zwar nicht, aber wir haben Nachts wieder Frost:-(
    Ich wĂŒnsche Dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe GrĂŒĂŸe
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, lieber Wolfgang.
      Ich habe nur einen großen Webrahmen. Mir genĂŒgt es aber ;-))).
      Bis zu den Eisheiligen mĂŒssen wir wohl immer noch mit Frost rechnen.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  3. Hallo Ursula,
    das neue Sitzkissen passt gut zum Ă€lteren Kissen mit Decke...weben hat mir in der Schulzeit immer viel Spaß gemacht. Die vergangene Nacht hatte wir GlĂŒck, es war nicht so kalt wie vorhergesagt....hoffentlich bleibt es in der kommenden auch wĂ€rmer als angekĂŒndigt. Wir bangen schon um unsere ApfelbaumblĂŒten.
    Viele liebe GrĂŒĂŸe, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marita,
      letzte Nacht hat es ordentlich gefroren. Alle Pflanzen liegen ziemlich schlapp am Boden. Die Sonne scheint und ich hoffe, sie kann einige Pflanzen wieder "erwecken". Sonst graust es mir.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  4. Liebe Ursula,
    deine selbsgewebten Kissen sehen super aus. Webst du auf einen richtig großen Webrahmen?
    Das letzte Mal habe ich in der Schule auf einem Schulwebrahmen gewebt. Das ist nun schon ĂŒber 30 Jahre her.
    Auch hier in der LĂŒneburger Heide ist es sehr kalt geworden. Kommende Nacht sind bis zu -6 Grad angesagt.
    Viele liebe GrĂŒĂŸe Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manuela,
      mein Webrahmen ist 80 cm breit und ich kann ihn auf ein Gestell montieren. Weil frau sich ja sonst nichts gönnt, habe ich mir auch noch die passende Bank dazu gekauft ;-))). Die letzte Nacht war wohl mit Abstand die kÀlteste. Die Vliese waren steif gefroren. Es sieht nicht gut aus im Garten ;-(((.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  5. Toll, deine Webarbeiten!! Heute Abend werde ich die Balkonblumen auch wieder einpacken mĂŒssen, denn es ist doch empfindlich kalt nachts.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Beate.
      Ich glaube, das Einpacken ist notwendig. Hier sieht vieles ziemlich verfroren aus.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  6. Liebe Ursula,
    wie?? weben kannst du auch noch? Chapeau!!
    Sieht alles richtig toll und stimmig aus. Das mit dem trĂ€nenden Herz hab ich gerade heute im Fernsehen gesehen, wo auch erklĂ€rt wurde, dass sie in England "Lady in the bath" heißt- wenn man sie umdreht, weiß man, warum. Und auch dass du die Krappwurzel erwĂ€hnst finde ich super interessant, weil mit dieser die Kardinalsroben (im Speyerer Bistum) gefĂ€rbt wurden, und die Wurzel von daher sehr kostbar war/ist. Woher hast du die denn???
    Sei ganz lieb gegrĂŒĂŸt
    Jeanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, danke fĂŒr die Blumen, liebe Jeanne ;-))).
      Ja und die französischen Soldaten trugen rote, mit Krapp gefĂ€rbte Hosen ;-))). Woher ich nun diese Krappwurzeln hatte, weiß ich nicht mehr (wahrscheinlich da wo ich mir Wolle bestellt habe wie Wollknoll, Wollschaf ect.), aber google mal, da kommen einige Ergebnisse (habe ich gerade probiert).
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  7. Liebe Ursula,
    das ist ja eine wundervolle Webarbeit! Der Stoff gefĂ€llt mir sehr, sehr gut und das Kissen paßt hervorragend zu den anderen Dingen auf der schönen Sitzbank! ICh finde es schön, daß Du dem Stoff fĂŒr das Kissen einw enig Rot beigemischt hast :O)
    BĂ€umchen einpacken ĂŒber Nacht, da das muss man tun, denn die NĂ€chte sind eisig geworden. Heute morgen ist bei uns die Wiese ein bisschen gefreift, aber ansonsten sieht es nach einem schönen, sonnigen Tag aus ... noch! Der April macht, was er will, und dieses Jahr ebsonders beeindruckend!
    Dein TrĂ€nendes Herz steht wunderschön da, ich beneide Dich da gerade ein bischen *lĂ€chel* ... ich hab leider keins im Garten, vielleicht sollte ich es mal versuchen, ob es auch bei uns wachsen wĂŒrde, denn ich liebe diese Pflanze!
    Hab einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Claudia.
      Leider hÀngt das TrÀnende Herz gerade schlapp in seinem Blumenkasten. Heute Nacht war es sehr kalt. Die Vliese waren steif gefroren. Es scheint zwar die Sonne, aber es ist immer noch unter Null Grad. Ich hoffe, die Sonne erweckt so einige Pflanzen wieder zum Leben, sonst sieht es gruselig aus.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  8. Wow was fĂŒr ein tolles Sitzkissen, und selbstgewebt, ich bin begeistert. Und es macht sich prima auf dem dunklen Stuhl.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir schön, liebe Martina.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  9. Wow....sama tkasz. Niesamowite. Piękne!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Joanna,
      podziekowac ;-))).
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  10. Ui, das sieht aber sehr hĂŒbsch aus liebe Ursula!!!
    Sonnige GrĂŒĂŸe schickt dir Crissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir schön, liebe Crissi.
      Hier scheint die Sonne auch, nur der Nachtfrost bereitet mir Sorgen.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  11. Was fĂŒr eine Plackerei allabendlich. Und die Eisheiligen stehen ja auch demnĂ€chst erst vor der TĂŒr. Es sei denn, sie haben sich ein wenig in der Zeit geirrt und toben sich jetzt schon aus. Dass die trĂ€nenden Herzen schon so weit sind, hĂ€tte ich nicht vermutet. Gut, dass der Wolle Temperaturen vollkommen schnuppe sind. Ein schönes Ensemble hast Du da zusammen!
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Tanja.
      Der Frost hat dem TrĂ€nenden Herz ganz nett zugesetzt. Da hab ich jetzt die TrĂ€nen in den Augen. Die Vliese haben letzte Nacht gute Dienste geleistet. Besonders beim Apfelbaum war alles mit einer dĂŒnnen Eisschicht ĂŒberzogen. Vorsichtshalber "ziehe" ich heute Abend wieder meine BĂ€ume an. Genau, die Eisheiligen kommen erst noch, brrr.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  12. Deine Webarbeiten gefallen mir ausgesprochen gut, sehr schöne Karos! Und dann alles noch mit eigenhÀndig pflanzengefÀrbter Wolle ... Kompliment! Ich hoffe, du kommst zu einem tÀglichen PÀuschen auf der schönen Bank!
    Lieben Gruß, Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Sigrid, fĂŒr das Lob von einer richtigen Weberin ;-))). Eigentlich sitze ich nur selten, meistens "wurschtel" ich im Garten herum.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  13. Deine Webarbeiten begeistern mich wieder. Ja auch hier an der KĂŒste spielt das Wetter verrĂŒckt, kein Mensch braucht das, aber es ist nicht zu Ă€ndern. Wir haben April und da ist es nicht ungewöhnlich wenn Schneeflocken noch einmal tanzen.
    In der Hoffnung auf baldige WĂ€rme verbleibe ich mit lieben InselgrĂŒĂŸen
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Kerstin.
      Das Wetter können wir nicht Ă€ndern. Gott sei Dank, dass wĂŒrde ja ein tolles Durcheinander geben (kicher).
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  14. Wunderschöne BezĂŒge! Das mit dem Rot gefĂ€llt mir diesmal noch besser und es passt trotzdem ganz hervorragend zusammen. Wir haben nur HochstĂ€mme, da kann ich bei dem Wetter leider nicht wie du Folie drĂŒber hĂ€ngen (auch wenn ich es schon fast gerne wĂŒrde, es wĂ€re sonst so schade um die schöne BlĂŒte).

    GrĂŒĂŸe,
    Daphne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Daphne.
      Am liebsten wĂŒrde ich auch ALLES einpacken ;-))). Geht aber nicht, so mĂŒssen die Pflanzen allein zurecht kommen.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  15. Die eisige KĂ€lte, liebe Ursula, ist wirklich kein Freund meines Gartens. Aber bis jetzt ging alles gut. Dein 'TrĂ€nendes Herz' ist wunderschön. Bei mir verabschiedet es sich immer wieder nach ein paar Jahren. Ich bewundere Deine Handarbeiten und nun auch noch Handgewebtes fĂŒr die Gartenbank, Respekt!
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Edith

    AntwortenLöschen
  16. Danke schön, liebe Edith.
    Das TrÀnende Herz hat leider einen ganz schönen "Knacks" bekommen. Allerdings hat es sich ausgesÀt und ich habe die vier Mini-Herzchen in einen Blumentopf gepflanzt. Mal abwarten, wie sie sich entwickeln.
    Viele liebe GrĂŒĂŸe
    Ursula

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Ursula, Der gewebte Stoff ist wunderschön geworden. Ich habe vor vielen Jahren auch mal gesponnen, gefĂ€rbt, gewebt. Habe immer noch einen Teppich in meinem Schlafzimmer liegen. In meinem Wandbehang waren nach vielen Jahren die Motten drin, denn musste ich leider entsorgen. Ein Spinnrad habe ich auch noch. Vielleicht fange ich mal wieder an. Ich werde öfters bei Dir vorbeischauen. Ich habe auch einen Feigenbaum und gerade heute habe ich 30 AnsĂ€tze gesehen, ich packe ihn nicht ein, da muss er durch, außerdem ist er zu groß. Ich hoffe er schafft es. Liebe GrĂŒĂŸe Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Ursula.
      Ich freue mich, dass du nun hier mit liest ;-))). Es ist doch ein schönes GefĂŒhl, wenn man vom Faden bis zum fertigen Gewebe alles selbst gemacht hat. Finde ich jedenfalls. So lange die BĂ€umchen ins Vlies passen, werde ich sie einpacken. SpĂ€ter kann ich da auch nichts mehr machen.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  18. Wunderschön und etwas ganz Besonderes sind Deine gewebten Stoffe. Das Kissen ist ein toller Hingucker und alles passt auch perfekt zur schönen Holzbank. Ein gemĂŒtlicher Sitzplatz ist das, liebe Ursula.

    Liebe GrĂŒĂŸe von Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Nele.
      Nun mĂŒsste ich nur noch Zeit finden, mich selbst dekorativ auf meine Bank zu setzen (kicher).
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  19. Liebe Ursula! Ich lernte vor langer Zeit weben ich. Gute Arbeit! Sehr schönes Kissen!
    Liebe grĂŒsse: Mamka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Mamka.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  20. Liebe Ursula,
    mit so viel KÀlte haben wir wohl alle nicht mehr gerechnet und da muss man halt durch. Das TrÀnende Herz ist ja wunderschön.
    Toll, was Du so webst. So viel Schönes fĂŒr die Terrasse ;-))) und Du fĂ€rbst auch noch die Wolle dafĂŒr, ich bin beeindruckt! Da muss es einfach bald wĂ€rmer werden...

    Ich schicke Dir liebe AbendgrĂŒĂŸe
    Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Traudi.
      Bis zu den Eisheiligen mĂŒssen wir wohl noch mit Nachtfrösten rechnen. Allerdings könnte ich da drauf verzichten ;-))). Aber es stimmt, da mĂŒssen wir durch.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  21. Hallo Ursula,
    hoffentlich hat das Vlies um deine ObstbÀume gegen den Frost geholfen.
    Bei uns sank das Thermometer auf unter vier Grad minus. Ich habe große SchĂ€den im Garten. Blauregen, TrĂ€nendes Herz, Federmohn und vieles andere, sogar ein Teil der Tulpen sind schwarz vom Frost. Sogar die sonst so robuste Eßkastanie, die schon Jahre im Garten steht, ist vollkommen verfroren.
    Ich hoffe nur, dass es bei dir nicht so schlimm ist.
    Viele liebe GrĂŒĂŸe,
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je, dass ist ja jammerschade, liebe Anette.
      Die BĂ€ume habe ich wohl "gerettet". Mein TrĂ€nendes Herz hat ganz schön was vom Frost abbekommen. Ist zum GlĂŒck aber nicht komplett erfroren. Gerade eben habe ich ein paar Tulpen abgeschnitten, die es nicht geschafft haben. Viele frische Triebe hĂ€ngen schlapp herunter, auch von den Rosen. Laut Wetterbericht soll es nun nicht mehr so kalt werden und das hoffe wirklich, dass es auch so ist. Es tut einem in der GĂ€rtner-Seele weh, wenn unsere SchĂŒtzlinge so arg gebeutelt werden. Da ist man leider machtlos.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  22. Liebe Ursula,
    ich bewundere sooo deine Fertigkeiten und deine Geduld!
    Die Handarbeiten sehen wunderschön aus. Jetzt könnte die Gartensaison schon wirklich auch kommen. In deinem Garten blĂŒht es auch wunderschön.
    WĂŒnsche dir ein schönes sonniges Wochenende.
    Liebe GrĂŒĂŸe ... Dorothea :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Dorothea, fĂŒr deinen lieben Kommentar. Wir werden bestimmt bald mit schönem Gartenwetter belohnt (immer positiv denken, lach).
      Ein schönes Wochenende und
      viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  23. Liebe Ursula,
    toll ist deine Webarbeit geworden. Das sitzkissen passt perfekt. Meine Balkonpflanzen habe ich vorsichtshalber in die Garage gestellt.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Andrea.
      Das war eine gute Vorsichtsmaßnahme ;-))).
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  24. Wie schön Du das Kissen gewebt hast, Ursula! Vom Garn bis zum fertigen Kissen alles selbst gemacht, das ist schon etwas Besonderes und bestimmt ein tolles GefĂŒhl wenn man drauf schaut.
    Ein schöner Sitzplatz! Ich liebe HolzbÀnke im Garten auch.
    Dein trĂ€nendes Herz hat so schön geblĂŒht, schade dass der Frost so bissig war. Ich drĂŒcke die Daumen, dass es im nĂ€chsten Jahr in viele Pracht wieder kommt. Ich kann es Dir nachfĂŒhlen, ich leide auch immer mit wenn widrige Wetter meine Pflanzen zerstören.
    Schönes Wochenende!
    Herzliche GrĂŒĂŸe
    Marle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marle, danke schön fĂŒr deinen lieben Kommentar.
      Da ist man leider machtlos, wenn der Winter noch einmal zurĂŒck kommt.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  25. Liebe Ursula, die Sitzpolster sehen echt gut aus. Das Gelb mit Rot wirkt sehr fröhlich. GefĂ€llt mir gut. So bald haben wir die KĂ€lte wohl nicht ĂŒberstanden, am Mittwoch sollte der nĂ€chste KĂ€lteeinbruch kommen. Mit Garten ist daher nicht viel los.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Kathrin.
      Och nee, auf den nÀchsten KÀlteeinbruch können wir aber sehr gut verzichten. Kann man den nicht umleiten (lach)?
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  26. Ich habe mir kĂŒrzlich auch einen grĂ¶ĂŸeren Webrahmen gekauft,nun mĂŒsste ich mal loslegen.
    Dir ist es sehr gut gelungen,fefÀllt mir sehr gut.
    Mein Jasmin,den ich so gehĂŒtet habe ist leider kaputt gegangen.
    Herzliche GrĂŒĂŸe,Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      ach, dass ist ja Ă€rgerlich, mit deinem Jasmin. Ich bin zwar gerade auch nicht glĂŒcklich ĂŒber den Frost, aber so wie ich hier lese, habe ich noch GlĂŒck gehabt.
      Ah, dann bin ich mal gespannt, welche gewebten Sachen du uns demnĂ€chst zeigst. Weben macht mir total viel Spaß. Wenn nur diese Sache mit der Zeit nicht wĂ€re (grrr).
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  27. Hallo Ursula. Sehr hĂŒbsch sieht dein gewebtes Kissen aus passt schön toll zur Bank.
    Herrlich dein trÀnendes Herz ich mag sie auch sehr.
    Heute Nacht war Frost 2 meiner Hortensien sind erfroren alle BlÀtter braun.Ja der KÀlte Einbruch macht den Pflanzen zu schaffen.
    WĂŒnsche dir eine schöne Woche und liebe GrĂŒĂŸe Jana.










    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Jana.
      Hier waren heute Morgen auch wieder alles DĂ€cher weiß. Die Hortensie ist noch nicht erfroren, aber die BlĂ€tter haben braune Spitzen. Man kann nur hoffen, dass es nicht schlimmer kommt.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  28. Weben ist so eine große Kunst. Die Farbzusammenstellung ist sehr gelungen und handgewebt ist dann die Krönung.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Magdalena.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...