Freitag, 10. November 2017

Ich geh mit meiner Laterne...đŸŽ”






Ach, bin ich frĂŒher als Kind gerne mit dem Martinszug gegangen und spĂ€ter noch mit meinem Sohn losgezogen. Ein Höhepunkt war immer, den St. Martin auf seinem Pferd zu sehen und dann spĂ€ter das große Martinsfeuer. An diesem Feuer teilte der St. Martin seinen Mantel. Zum Schluss gab es noch einen leckeren Brezel. Ich habe es geliebt!

FĂŒr diesen einen Termin im November wollte ich schon lange etwas sticken. Bei Renate mit dem Blog Stickeule habe ich ein FREEBIE gefunden, was mir auch gut gefallen hat. An dieser Stelle einen lieben Dank dafĂŒr. So unendlich viele Motive gibt es ja nicht mit Laternenkindern.

In der Vorlage verlief bei dem Jungen der Laternenstab irgendwie ins Nirwana statt in seine Hand. Das störte mich und ich wollte es "richtig" haben. Da ich zuerst die Jacke gestickt hatte, durfte ich also ein gutes StĂŒck wieder auftrennen. Eine echt blöde Arbeit. Aber ich bin froh, dass ich es gemacht habe. Es hĂ€tte mich immer gestört.

Als ich fertig gestickt hatte und das Bild ein paar Tage auf mich "wirken" ließ, fand ich, dass das mittlere Kind noch ein wenig "RĂŒckgrat" vertragen könnte. Allerdings muss ich gestehen, dass ich hier die RĂŒckstiche nicht getrennt habe. Ich wollte, aber mir wurde doch ein wenig mulmig, dass ich da eventuell etwas zu viel "trenne".




Die Garn-Farben habe ich fĂŒr mich immer hier notiert. Ein paar Änderungen habe ich zur Vorlage vorgenommen. Kann sein, dass der Stoff, auf dem ich gestickt habe, frĂŒher mal ein Platz-Set oder Deckchen war. Jedenfalls habe ich ihn vom Flohmarkt ;-))). Aber einen helleren Stoff wollte ich nicht haben. Der Martinszug ist ja schließlich abends, wenn es schon dunkel ist. Ein dunkelblauer Stoff kam auch nicht in Frage, dass tue ich meinen Augen nicht mehr an.
Alle Motive habe ich mit dem farblich passenden Garn mit RĂŒckstichen versehen.

Laterne BĂ€r: Anchor 298, 306, 401

Erstes Kind (von rechts nach links): MEZ 842, Anchor 47, 860, 373, Gesicht 366, Bommel 266, Kontur MEZ 262

Laterne: Anchor 267, 280

Zweites Kind: Anchor 98, 100, 66, 380, 1036, 341

Runde Laterne: Anchor 324

Drittes Kind: Anchor 359, 888, 149, 940, 20, 19






Die Laternenkinder hatte ich bereits fertig gestickt, bevor ich das "Atelier" angefangen hatte. Einen Stoff zum Verarbeiten habe ich mir auch besorgt. Allerdings gibt es keine Fortschritte beim "Atelier" zu zeigen, da mich letzte Woche eine fiebrige ErkĂ€ltung "heimgesucht" hatte. So etwas von Stick-Unlust hatte ich auch schon lange nicht mehr. So langsam wird es besser. Dann habe ich mich mal an dieser kleinen Birkenscheibe in Holzbrand-Kunst versucht. Das wollte ich immer einmal ausprobieren 😍.




Einmal hatten wir schon Nachtfrost, aber die Cosmeen tun so, als wĂ€re nichts gewesen 😊.

Eine gute Zeit und ein schönes Wochenende wĂŒnscht euch

Ursula

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Ursula,
    Deine Laternenkinder sind so wunderschön!
    Die Cosmea scheint dem Frost zu trotzen und erfreut nun auch uns hier mit wundervollen BlĂŒten!
    Nun wĂŒnsche ich Dir einen angenehmen Tag, ein entspanntes und erholsames Wochenende und vor allem, GUTE BESSERUNG!
    ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir schön, liebe Claudia.
      Ich hoffe, es geht dir auch wieder besser ;-))).
      Ebenfalls ein schönes und erholsames Wochenende und
      viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  2. Wieder so meintoles Stickbild, ich bewundere deine Geduld. Auch bei uns haben die ersten Fröste Spuren hinterlassen und leider sieht man es den BlĂŒten auch an. Aber wir haben November ... ;O)
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin, irgendwie kommt es mir gerade völlig "verdreht" vor. Einerseits decke ich Blumentöpfe mit TannengrĂŒn zu und nebenan blĂŒhen die Sommerblumen - im November!
      Abschneiden mag ich sie aber auch nicht, denn Cosmeen gehören mit zu meinen Lieblingsblumen ;-))). Muss man wohl so nehmen, wie´s kommt ;-)).
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  3. Liebe Ursula,
    Dein schönes Stickbild erinnert mich an die Zeit als ich selbst noch den Martinszug besuchte und natĂŒrlich auch an die Zeit als ich das spĂ€ter mit beiden Kindern getan habe. FĂŒr mich waren die Höhepunkte immer der Martinsweck und das Feuer.
    Deine Holzbrandkunst sieht aber auch schon gut aus. Sowas wĂŒrde ich nur schaffen, wenn mir jemand die Figur vormalt.
    Nachtfrost hatten wir noch keinen und die Cosmeen sehen wunderschön aus.

    Viele liebe GrĂŒĂŸe
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, lieber Wolfgang.
      Oh, das Motiv habe ich mir auch vorgezeichnet. Malen kann ich ĂŒberhaupt nicht. Die Vorlage stammt aus dem Buch "Brandmalerei" aus dem Topp-Verlag. Die große Kunst ist, mit der Brand-Spitze nicht im Holz stecken zu bleiben. Gibt ja dann sofort einen kleinen "Brandfleck". Ist aber leider nicht immer zu vermeiden, weil so eine Holzscheibe unterschiedliche "HĂ€rtegrade" hat. Ich will auch mal nach anderem Holz sehen. Diese Birkenscheiben habe ich gekauft, weil die Rinde drum herum auch noch hĂŒbsch aussieht.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  4. Hallo Ursula,
    die kleinen Kinder mit ihrern Laternen sind sĂŒĂŸ. Da kommen Erinnerungen hoch, wie ich mit meinen Kindern unterwegs war.
    Einfach Klasse finde ich deine Holzbrandkunst auf der Birkenscheibe.
    Schönes Wochenende und liebe GrĂŒĂŸe, Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manuela,
      weil mir die MartinszĂŒge auch in so guter Erinnerung sind, wollte ich unbedingt einmal etwas zu diesem Thema sticken ;-))). Freut mich, wenn dir die Birkenscheibe so gut gefĂ€llt.
      Auch fĂŒr dich ein schönes Wochenende und
      viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  5. Hallo Ursula,
    LaternenumzĂŒge sind immer schön fĂŒr Kinder. Meine Tochter spielt heute Abend mit dem Orchester bei einem Umzug mit - das erste Mal - ich bin gespannt was sie erzĂ€hlt.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,
      hoffentlich regnet es heute Abend wenigsten nicht. Da wĂŒnsche ich einen schönen Martinszug und
      viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  6. Liebe Ursula,

    wie schön! Ich mochte auch immer sehr gern mit der Laterne gehen, spĂ€ter auch mit meinen Kindern. Wenn ich heutzutage zufĂ€llig mal einem Laternenumzug begegne, ist das auch eine Freude fĂŒr mich. Wenn keine Kinder mehr im Haus sind, kommt man ĂŒber solche Termine meist hinweg.

    Das Sticken ist fĂŒr mich eher ein Buch mit sieben Siegeln, daher weiß ich nicht, wie Du das mit RĂŒckgrat und RĂŒckstichen meinst. Ich sehe auf den Bildern auf Anhieb keinen Unterschied? Jedenfalls sehr hĂŒbsch geworden!

    Cosmeen wurden bei mir in den letzten Jahren nichts mehr, d.h. eine einzige erschien sehr spĂ€t in diesem Jahr am Zaun. Ob sie jetzt noch blĂŒht, weiß ich gar nicht, mĂŒĂŸte ich mal schauen gehen. Heute regnet es, es ist schon seit Tagen grau-in-grau. ;-)

    Liebe GrĂŒĂŸe und vor allem gute Besserung!
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sara,
      die Cosmeen haben sich lange bitten lassen, bis sie mal endlich geblĂŒht haben. Dank der milden Witterung habe ich nun doch noch viel Freude daran. Einen Unterschied wĂŒrdest du vielleicht zwischen der Vorlage und meinem Stickbild sehen.
      Ein schönes Wochenende und
      viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
    2. Liebe Ursula,
      bei mir ist es eine Chrysantheme, die immer noch nicht ganz aufblĂŒhen will. Schon eigenartig. Dieser Sommer war einfach kein richtiger Sommer. Aber schön, dass Du wenigstens jetzt - spĂ€t noch - Freude an den Cosmeen hast.

      Liebe GrĂŒĂŸe und eine schöne neue Woche
      Sara

      Löschen
  7. Mit den Birkenscheiben erinnerst du mich an was...ich habe auch noch Scheiben, die ich auf Ă€hnliche Weise fĂŒr Weihnachten gestalten wollte....manchmal braucht man einfach eine Bremse, um fĂŒr solche Sachen Zeit zu finden. Ich hoffe, es geht dir wieder besser.
    Ich bin immer gerne mit den Söhnen zum Martinsumzug gegangen. Eine wunderbare Tradition, die hier und er Gegend sehr wichtig ist. Nur, dass es keine Brezeln gibt, sondern Martinswecken..Rosinenbrötchen...;-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, danke schön, liebe Sigrun. Es geht schon wieder ganz gut. Diese MartinszĂŒge finde ich ganz wunderbar. FrĂŒher wurden sogar in einem LeiterwĂ€gelchen noch GĂ€nse mit genommen. Aber wahrscheinlich ist das inzwischen gegen den Tierschutz. Obwohl es ihnen in dem WĂ€gelchen wohl besser gegangen ist, als in ihrem "Zuchtbetrieb".
      Ist ja egal ob Brezel oder Brötchen. Hauptsache eine Leckerei fĂŒr die Kinder ;-))).
      Ein schönes Wochenende und
      viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  8. Ja, die Cosmeen, liebe Ursula, kann nichts bremsen, noch nicht einmal Nachtfrost. Schön sehen sie auf jeden Fall aus. Und Deine Laternenkinder gefallen mir auch. Ich bin auch pingelig in dem, was ich mache. Lieber alles noch mal auf Anfang, als mich immer wieder ĂŒber einen Fehler zu Ă€rgern.
    Ich wĂŒnsche Dir von Herzen, dass Du ganz schnell wieder fit bist. Ich habe mir am Mittwoch meine Grippe-Impfung abgeholt.
    Ein schönes Wochenende und liebe GrĂŒĂŸe
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      da bist du ja jetzt bestens gegen Grippe-Viren geschĂŒtzt. Mein Sohn fĂ€hrt ja mit den "Öffentlichen" zur Uni und hat da was "aufgeschnappt". GroßzĂŒgig hat er es an uns weitergegeben. Nein, wie war ich doch froh (gacker). Jedenfalls geht es jetzt wieder, aber es hatte mich ganz schön geschlaucht.
      Auch fĂŒr dich ein wunderbares Wochenende und
      viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  9. Ich hoffe, diese Kinder dĂŒrfen noch ein waschechtes Martinslied singen und mĂŒssen sich nicht nur mit Rabimmel, Rabammel, Rabumm begnĂŒgen. Ich habe leider noch nicht viele LaternengĂ€nger in diesem Jahr gesehen. Hoffe, Du hattest mehr GlĂŒck. Unsere Petunien im Eingang wollen ebenfalls noch nicht dem Herbst weichen und blĂŒhen tapfer weiter.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      ein Martinszug ist bisher hinter dem Haus vorbei gezogen. Bei den "SĂ€ngern" hat es noch nicht einmal fĂŒr Rabimmel, Rabammel, Rabumm gereicht. Es war mit Abstand der trostloseste Umzug, den ich je gesehen habe. Ich hoffe instĂ€ndig, dass woanders die Kinder noch "sangesfreudiger" sind und wissen, warum sie dort hinter der Kapelle herlaufen. Manche Blumen halten wirklich noch tapfer durch ;-))).
      Ein schönes Wochenende und
      viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  10. Liebe Ursula,
    Meine Söhne sind immer gerne beim Laternenzug dabei gewesen, vorallen die neu gebastelten Laterne mussten ja ausgefĂŒhrt werden. Das ist schon etliche Jahre her, da ich neben der Kirche wohnen bin ich jedes Jahr aufs Neue dabei, morgen ist es wieder so weit.
    Deine Laternenkinder gefallen mir sehr,
    Liebe GrĂŒĂŸe, Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir schön, liebe Andrea.
      Dann hast du ja einen Platz in der ersten Reihe ;-))). Ich wĂŒnsche dir morgen einen schönen Martinszug.
      Ein schönes Wochenende und
      viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  11. Liebe Ursula, ein paar Cosmeen blĂŒhen bei uns auch noch. Aber wohl nicht mehr lange, denn es wird immer kĂŒhler, vor allem in der Nacht. Wunderschöne Stickereien hast Du gemacht.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr, liebe Kathrin.
      Hier soll es auch kÀlter werden und ich bin gespannt, wie lange die Cosmeen "durchhalten" ;-))).
      Ein entspanntes Wochenende und
      viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  12. Liebe Ursula,
    deine Laternenkinder gefallen mir sehr...da erinnere ich mich gerne an die Zeit, als meine jedes Jahr ganz begeistert mit selbstgebastelten Laternen am Umzug teilnahmen...das ist schon so lange her, wie doch die Zeit vergeht.
    Ein gemĂŒtliches Wochenende und weiterhin gute Besserung - lieben Gruß von Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal fragt man sich wirklich, wo denn die Zeit geblieben ist. Es war doch erst wie gestern...
      Liebe Marita, auch fĂŒr dich ein schönes Wochenende und viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  13. Your embroidery is just gorgeous!Love it!Love the pink flowers too!Hugs!

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ursula, ich hab eben einen Post mit dem selben Titel veröffentlicht!! Deine gestickten Laternenkinder sind zauberhaft! Ich freue mich schon sehr auf den Umzug heute abend, das erste Mal mit meiner Kleinen! Schön, wie die Cosmeen noch blĂŒhen, bei mir sind dieses Jahr keine aufgegangen, leider, ich mag diese Blumen sehr, zart und robust gleichzeitig. Die Sache mit dem Holzbrand klingt sehr interessant, bin auf die nĂ€chsten Ergebnisse gespannt.
    Lieben Gruß, Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wĂŒnsche ich euch einen ganz zauberhaften Martinszug. Die Laterne sieht schon mal klasse aus.
      Viel Spaß und liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  15. Liebe Ursula,
    was fĂŒr eine schönes Stickbildchen ! Auch die kleine Holzbrand- Arbeit ist Dir wunderbar gelungen. Der Martinszug war fĂŒr mich immer estwas besonderes, wir haben die Laternen selbst gebastelt und sind bei angehender Dunkelheit losgezogen . Am Rathaus stand dann das riesige Pferd, vor dem hatte ich Angst. Lebkuchen wurden verteilt, das war auf jeden Fall prima. Mit Deiner hĂŒbschen Stickerei hast Du bestimmt bei vielen Erinnerungen wachgerufen . Ganz liebe AbendgrĂŒĂŸe von Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir schön, liebe Carmen.
      Ich wollte immer schon einmal etwas fĂŒr St. Martin sticken. Dieser Termin geht, finde ich, immer etwas unter. Nun beginnen - oder haben schon angefangen - die Vorbereitungen fĂŒr Weihnachten. Was natĂŒrlich auch sehr schön ist ;-))).
      Einen schönen Sonntag und
      viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  16. Ursula, il tuo ricamo Ăš bellissimo ♥

    AntwortenLöschen
  17. So ein zauberhaftes Bild von den Laternenkindern, das schöne Erinnerungen in uns hervor ruft.
    ♥-liche GrĂŒĂŸe schickt Dir Crissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir schön, liebe Crissi.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  18. Liebe Ursula,
    deine Änderungen sind dir perfekt gelungen, RĂŒckgrat muss man haben, beim Martinsumzug ;-)
    Auch ich bin als Kind und mit unserer Tochter viele Jahre lang mit dem Umzug gelaufen, herrlich war das. Wie vielseitig du bist, deine kleine Holzarbeit ist toll geworden.
    Die Cosmea möchte noch ein wenig glĂ€nzen, bei uns blĂŒht nur noch ein Nelkenbodendecker.
    Viele liebe GrĂŒĂŸe, Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, RĂŒckgrat ist wichtig, liebe Jutta (lach).
      Da haben wir schöne Erinnerungen an den Martinszug.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  19. Uroczy hafcik, piękne wspomnienia!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Joanna.
      Da erinnert man sich immer wieder gerne daran.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  20. Liebe Ursula
    Deine Laternenkinder sind wieder einmal sehr hĂŒbsch.
    Hoffe, dass du deine wunderbaren Cosmeen noch ein wenig in voller BlĂŒte geniessen kannst.
    Gute Besserung und liebe GrĂŒsse
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr, liebe Doris. Die olle ErkÀltung ist weg.
      Die Cosmeen stehen noch wie eine "Eins" (grins).
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  21. Liebe Ursula,
    wieder ein sehr schönes Stickbild ♥
    Ich genieße deine Bilder und die Einblicke in ein anderes Hobby! Bin ja eher an der HĂ€kelnadel aktiv, aber schaue immer wieder gerne ĂŒber den "Tellerrand".
    MartinsumzĂŒge finde ich auch immer wieder schön! Ist einfach zauberhaft, wie die Lichter durch die Nacht getragen werden und an die Legende vom Heiligen Martin erinnert wird.
    Liebe GrĂŒĂŸe!
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr, liebe Bianca.
      Ich mag es auch so gern, wenn jedes Jahr durch diese ZĂŒge an den Martin erinnert wird. HĂ€keln kann ich nicht so besonders, aber woanders schaue ich mir die schönen Ergebnisse auch immer wieder gerne an ;-))).
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursual

      Löschen
  22. Liebe Ursula,

    ich hoffe du hast die blöde und fiese ErkÀltung hinter dir gelassen!? Deine Laternenkinder sehen jedenfalls suuper toll aus... :) zum Brezel essen komme ich auch gerne vorbei. (hihi)

    Viele liebe GrĂŒĂŸle die NĂ€hbegeisterte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, danke schön. ErkÀltung ist "abgehakt" ;-))).
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  23. Liebe Ursula,
    deine Stickereien sind wunderschön :-)
    Am Wochenende war hier auch Laternenzug
    und unser JĂŒngster war begeistert!
    Liebe GrĂŒĂŸe von Urte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr, liebe Urte.
      Ach wie schön, dass es dem Kleinen gefallen hat ;-))).
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen
  24. Danke fĂŒr deine lieben Worte zum Weihnachtskleid Sew Along. Bin selber gespannt ob ich das alles so hinbekomme.Liebe Sonntag Abend GrĂŒĂŸe von Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du schaffst das, liebe Carmen, da mache ich mir gar keine Sorgen ;-))). Bin schon auf ein Foto gespannt.
      Viele liebe GrĂŒĂŸe
      Ursula

      Löschen